Projektziel

Eine Einrichtung mit geeigneten Räumlichkeiten für die Nutzung für Events, Seminare, Tagungen und Kurse sowie Interviewführungen über aktuelle Themen von qualifizierten Wissenschaftlern soll gegründet werden.

Auf weitere Sicht soll diese Einrichtung mit zusätzlichen Räumen als Forschungszentrum der Islamologen erweitert werden, um Forschung in den islamischen Disziplinen entwickeln zu können.

Jahrhunderte altes Wissen soll strukturiert, und mit der heutigen Zeit kombiniert und integriert werden.

Die islamischen Quellen bieten eine Facette von ausgewogenen, geordneten, in sich einigenden Modellen, die der gesamten Gesellschaft (Muslime wie Nichtmuslime) nutzen kann.

EINRICHTUNGSGRUNDLAGE

Eine der Grundlagen dieser Einrichtung ist die Gewährleistung der wissenschaftlichen Unabhängigkeit und akademischen Freiheit. Sie darf weder politisch, noch ideologisch abhängig sein.

Es werden ausschließlich Islamwissenschaftler/Islamologen als Referenten eingeladen bzw. Forschungsarbeiten übernommen, die im deutschsprachigen Kulturkreis verwurzelt sind, über fundierte Sprachkenntnisse (deutsch/arabisch) verfügen und Abschlüsse von anerkannten Universitäten in den verschiedenen islamologischen Disziplinen besitzen.

FINANZIERUNG

Zur Finanzierung sind wir auf Investoren und Sponsoren angewiesen, die keine Denkrichtung oder Ähnliches vorschreiben.

Das Projekt soll Einblicke in die Vielfalt der islamischen Wissenschaften und die verschiedenen Denkschulen aller wissenschaftlichen Richtungen ermöglichen, und den Zuhörer dazu verleiten, verschiedene Meinungen zu respektieren und zu tolerieren.
Durch fundiertes Wissen über seine eigene und andere Religionen, werden Missverständnisse und Vorurteile abgebaut und gegenseitiger Respekt gefördert. Dazu fördert die Wissensaneignung das gesellschaftliche Engagement von Muslimen in ihrem Umfeld, um so das Miteinander aller Kulturen und Religionen in Deutschland positiv mitzugestalten.

So ist die Bildung das wirksamste Mittel für Muslime wie Nichtmuslime, die Gerechtigkeit und das Wohlergehen in der Gesellschaft zu fördern und damit die Demokratie zu stärken.

Unsere Kooperationspartner